Referenten

Für das Kölner Verwalterforum 2020 konnten wir erneut renommierte Referenten mit gleichermaßen spannenden wie aktuellen Themen für Sie gewinnen – sei es zur aktuellen WEG-Rechtsprechung und zur mutmaßlich bevorstehenden Novelle dieses Gesetzes, aber auch zur Mietpreisbremse und zum Zensus 2021. 

Nicht zuletzt steht auch das Thema Digitalisierung mit praxisnahen Fragestellungen auf der Agenda.

Weitere Kurzvorträge können Sie in unserer neuen Speakers‘ Corner erleben. Unsere Ausstellungspartner informieren dort über neue Lösungen für mehr Effizienz in der Verwalterarbeit.

Dr. Michael Casser
Dr. Michael Casser
Vorstandsvorsitzender des VNWI e.V.
Vita

Dr. Michael Casser ist langjähriger Vorsitzender des Verbandes der nordrhein-westfälischen Immobilienverwalter und nach dem Aufbau eines Immobilienverwaltungsunternehmens jetzt vor allem unternehmensberatend tätig. Als Rechtsanwalt widmet er sich…

Dr. Michael Casser ist langjähriger Vorsitzender des Verbandes der nordrhein-westfälischen Immobilienverwalter und nach dem Aufbau eines Immobilienverwaltungsunternehmens jetzt vor allem unternehmensberatend tätig. Als Rechtsanwalt widmet er sich insbesondere den Fachpublikationen des Verbands und ist Autor der Verwalterverträge.

Inhaltlicher Schwerpunkt auf dem Kölner Verwalterforum:

In meinem Fachvortrag werde ich ein weiteres Update des neuen WEG-Verwaltervertrags vorstellen und über ein soeben erst veröffentlichtes BGH-Urteil berichten, dass das neue Baukastensystem bei der Verwaltervergütung ausdrücklich zulässt. Dazu passend auch die Handlungsempfehlung und den Musterbeschluss für den Zensus 2021.

Was verbindet Sie mit Köln und dem Kölner Verwalterforum?

Was für eine Frage: Als Kölner und Mitbegründer des Kölner Verwalterforums begeistere ich mich für die ständige Weiterentwicklung dieses besonderen Veranstaltungsformats.

Stefan Löfflad
Stefan Löfflad
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, W·I·R Jennißen und Partner, Köln
Vita

Stefan Löfflad ist Fachanwalt für Miet- und WEG-Recht in der Kanzlei WIR Jennißem und Partner in Köln. Er berät und vertritt hauptsächlich institutionelle und private Vermieter (insbesondere Verwaltungs-, Versicherungs- und…

Stefan Löfflad ist Fachanwalt für Miet- und WEG-Recht in der Kanzlei WIR Jennißem und Partner in Köln. Er berät und vertritt hauptsächlich institutionelle und private Vermieter (insbesondere Verwaltungs-, Versicherungs- und Immobiliengesellschaften) und arbeitet dabei auch eng mit Immobilienverwaltern zusammen. Von der Beitreibung mietrechtlicher Forderungen bis zur Konzeption von Gewerbe- und Wohnungsmietverträgen deckt er dabei das gesamte mietrechtliche Spektrum ab. So ist Herr Löfflad unter anderem Verfasser der VNWI-Mietverträge für Eigentumswohnungen und für Geschosswohnungen.
2010 wurde er in die Liste „Die 25 Top-Anwälte für Mietrecht“ (WirtschaftsWoche Nr. 13/2010 vom 29.03.2010) aufgenommen.
Er ist Autor des Buches „Mieterhöhungen bei Wohnraummietverträgen“, Mitautor des Anwaltshandbuches Mietrecht sowie weiterer Fachbücher und zahlreicher Fachaufsätze. Daneben ist er bundesweit als Referent tätig.

 

Inhaltlicher Schwerpunkt auf dem Kölner Verwalterforum


Die Regelungen zur Mietpreisbremse sind seit ihrem Inkrafttreten mehrfach zulasten des Vermieters geändert worden, weitere Verschärfungen stehen unmittelbar bevor. Diese Entwicklung birgt erhöhte Haftungsrisiken auch für den Verwalter, insbesondere bei der Neuvermietung von Wohnraum. Der Vortrag stellt dar, was der Verwalter beachten muss und wie er sich absichern kann.
  

 

Was verbindet Sie mit Köln und dem Kölner Verwalterforum?

Die Arbeit und Dankbarkeit für die freundliche Aufnahme des zugewanderten Franken, der sich an die hiesige grundsätzliche Gelassenheit (Et kütt wie et kütt) erst gewöhnen musste, sie aber längst nicht mehr missen möchte.

 

Prof. Dr. Johanna Schmidt-Räntsch
Prof. Dr. Johanna Schmidt-Räntsch
Stellvertretene Vorsitzende des V. Senats am Bundesgerichtshof, Karlsruhe
Vita

Prof. Dr. Johanna Schmidt-Räntsch war von 1984 bis 1989 Richterin an den Landgerichten Aachen, Köln und Bonn. Von 1989 bis 2002 war sie als Regierungsdirektorin und Ministerialrätin beim Bundesministerium der Justiz. Richterin am Bundesgerichtshof…

Prof. Dr. Johanna Schmidt-Räntsch war von 1984 bis 1989 Richterin an den Landgerichten Aachen, Köln und Bonn. Von 1989 bis 2002 war sie als Regierungsdirektorin und Ministerialrätin beim Bundesministerium der Justiz. Richterin am Bundesgerichtshof ist sie seit 2002. Sie ist Mitglied des für das Immobilienkauf und Immobiliensachenrecht, insbesondere Wohnungseigentumsrecht, zuständigen V. Zivilsenats, seit Ende 2014 dessen stellv. Vorsitzende. Seit 2011 ist Frau Schmidt-Räntsch Honorarprofessorin an der Humboldt Universität zu Berlin.

 

Inhaltlicher Schwerpunkt auf dem Kölner Verwalterforum

Die aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes zum Wohnungseigentumsrecht. 
 

Prof. Dr. Dominik Skauradszun LL.M.
Prof. Dr. Dominik Skauradszun LL.M.
Hochschule Fulda
Vita

Prof. Dr. Dominik Skauradszun, LL.M. ist seit 2014 Inhaber der Professur für Bürgerliches Recht, Zivilverfahrensrecht und Unternehmensrecht an der Hochschule Fulda. Er war Gastprofessor in den USA, England, Irland und der Schweiz. In…

Prof. Dr. Dominik Skauradszun, LL.M. ist seit 2014 Inhaber der Professur für Bürgerliches Recht, Zivilverfahrensrecht und Unternehmensrecht an der Hochschule Fulda. Er war Gastprofessor in den USA, England, Irland und der Schweiz. In Expertenanhörungen hat er vor EU-Institutionen, Ministerien und Aufsichtsbehörden gesprochen. Als Of Counsel ist er zudem seit 2014 für Gleiss Lutz tätig. Vor seiner Berufung war er Richter bei erst- und zweitinstanzlichen Gerichten in Baden-Württemberg und u.a. für Wohnungseigentumsrecht zuständig. Dominik Skauradszun hat Teile des WEG im Soergel und Beck’schen Online-Großkommentar zum Zivilrecht bearbeitet und zahlreiche Aufsätze zum Wohnungseigentumsrecht veröffentlicht.

 

Inhaltlicher Schwerpunkt auf dem Kölner Verwalterforum:

Auf 99 Seiten hat das Justizministerium im Januar 2020 den Entwurf für ein grundlegendes Reformgesetz vorgelegt – fast kein Stein soll danach auf dem anderen bleiben. Der Vortrag lotet Vor- und Nachteile der für die Verwalter besonders interessanten Vorschriften aus (Zuständigkeitsverlagerungen, Vertretung und Anfechtungsklagen).

 

Was verbinden Sie mit Köln und dem Kölner Verwalterforum?

So bunt Köln ist, so bunt ist auch die WEG-Landschaft. Selten war ein Austausch auf dem Kölner Verwalterforum so wichtig wie in 2020 – der Referentenentwurf für ein Reformgesetz fordert alle Beteiligten (heraus)!

Prof. Dr. Florian Jacoby
Prof. Dr. Florian Jacoby
Leiter der Forschungsstelle für Immobilienrecht (FIR), Universität Bielefeld
Vita

Florian Jacoby ist an der Universität Bielefeld Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Zivilverfahrens-, Insolvenz- und Gesellschaftsrecht und Direktor der Forschungsstelle für Immobilienrecht. Er hat zahlreiche Veröffentlichungen zum…

Florian Jacoby ist an der Universität Bielefeld Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Zivilverfahrens-, Insolvenz- und Gesellschaftsrecht und Direktor der Forschungsstelle für Immobilienrecht. Er hat zahlreiche Veröffentlichungen zum Privat- und Verfahrensrecht verfasst. Ein wesentlicher Forschungsschwerpunkt liegt im Wohnungseigentumsrecht. U. a. ist er Mitautor des Staudinger-Bandes zum WEG. Auf Tagungen nimmt er bundesweit zu aktuellen Fragen des Wohnungseigentumsrechts Stellung.

 

Inhaltlicher Schwerpunkt auf dem Kölner Verwalterforum:

Der Verwalter verwahrt für die Wohnungseigentümergemeinschaft die Verwalterunterlagen. Welche Unterlagen muss er im Original behalten, welche kann er digitalisieren, welche ohne Weiteres vernichten? Der Vortrag beantwortet diese Fragen und hält Beschlussvorschläge bereit.

 

Was verbindet Sie mit Köln und dem Kölner Verwalterforum?

Mit dem VNWI habe ich Köln erst kennengelernt. Seit 2008 freue ich mich kurz vor Karneval auf die fachlichen Diskussionen und den persönlichen Austausch mit Kollegen und Bekannten, die teils zu Freunden geworden sind. Inzwischen kenne ich aber nicht nur Dom und Maternushaus, sondern auch Philharmonie, Rheinenergiestadion, Uni, zahlreiche Tagungshotels und einige gute Kneipen, habe sogar einen Lieblingsitaliener. Nun freue ich mich auf den Neustart des VDIV in der Messe.

Dr. Alexander Heyn
Dr. Alexander Heyn
Geschäftsführer NECK + HEYN Werbeagentur GmbH, Aachen
Vita

Dr. Alexander Heyn ist seit 1994 geschäftsführender Gesellschafter der NECK + HEYN Werbeagentur GmbH mit Sitz in Aachen.
Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Entwicklung von zielführenden und wirksamen Kommunikationsstrategien für…

Dr. Alexander Heyn ist seit 1994 geschäftsführender Gesellschafter der NECK + HEYN Werbeagentur GmbH mit Sitz in Aachen.
Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Entwicklung von zielführenden und wirksamen Kommunikationsstrategien für Verbände, Kammern und mittelständische Unternehmen aus den Branchen Real Estate, Automotive und Healthcare.
Alexander Heyn ist u.a. Aufsichtsrat eines regionalen Energieversorgers, Vorstand in mehreren politischen Gremien und gefragtes Jury-Mitglied bei der Auswahl und Bewertung innovativer Produktideen. 

 

Schwerpunkte Ihres Vortragsthemas „Rufmord im Internet - Praxisbeispiele und Verteidigungsstrategien"

Rufmord im Internet hat sich zu einer ernsthaften Herausforderung entwickelt, der viele Unternehmen scheinbar machtlos gegenüberstehen. Doch wann ist überhaupt von Rufmord im Internet die Rede? Wie kann ein Unternehmen ihn verhindern? Erfahren Sie, welche Maßnahmen – außerhalb der juristischen Mittel – Sie ergreifen können, wenn eine Person auf Bewertungsplattformen, in sozialen Netzwerken oder Foren falsche oder gar beleidigende Ansichten über Ihr Unternehmen verbreitet.

 

Was verbindet Sie mit Köln und dem Kölner Verwalterforum?

Mit Köln verbindet mich die A4. Mit dem Kölner Verwalterforum 1A-Informationen aus erster Hand.

Christian Bredlow
Digital Mindset GmbH
Vita

Christian Bredlow ist Gründer und Geschäftsführer der Digital Mindset, die Unternehmer und Führungskräfte für den digitalen Wandel begeistern möchte. 
Der studierte Wirtschaftsinformatiker ist Motivator, Enabler und Experte in einer Person.…

Christian Bredlow ist Gründer und Geschäftsführer der Digital Mindset, die Unternehmer und Führungskräfte für den digitalen Wandel begeistern möchte. 
Der studierte Wirtschaftsinformatiker ist Motivator, Enabler und Experte in einer Person. Seine Hip-Hop-Vergangenheit kann er auch in seinen Vorträgen nicht immer zurückhalten und treibt das Thema Digitalisierung aus einer anderen Perspektive an. Dabei konfrontiert er seine Zuhörer mit der eigenen Beharrlichkeit und ändert geschickt die Sichtweise. 
"Digitalisierung ist keine Technologie – es ist vielmehr eine veränderte Geisteshaltung", sagt der Mann, der für den digitalen Wandeln begeistern will. 
Christian Bredlow ist außerdem Mitglied der Geschäftsleitung in der Hencke Unternehmensgruppe rund um digitale Arbeitswelten. Außerdem unterstützt er als Business Angel Unternehmen, wie z.B. die Data Analytics Learning Platform Stackfuel.

Inhaltlicher Schwerpunkt auf dem Kölner Verwalterforum:

Digitalisierung, das Wort das keiner mehr hören kann. 
In Seinem Vortrag, DigiDingens und der böse Wind of EX-Change der in unseren Postfächern herrscht, geht Christian Bredlow darauf ein, wie Digitalisierung und Tagesgeschäft zusammen finden.

Was verbindet Sie mit Köln und dem Kölner Verwalterforum

Siehe hierzu YouTube-Video 

Dr. Michael Casser
„Setzen Sie auf die gewohnten Stärken des Kölner Verwalterforums: Hochkarätige Referenten, aktuelle Themen und eine innovative Fachausstellung.“